Sedierung

Für kurze schmerzhafte Behandlungen (z.B. Extraktion eines entzündeten Zahnes) empfiehlt sich manchmal die Verabreichung eines Beruhigungssafts (Dormicum)  durch den Anästhesisten, der die Kinder auch nach der Behandlung noch für einige Zeit im Aufwachzimmerchen betreut.

Der Saft  macht die Kinder müde und ruhig; sie können sich nach der Behandlung an nichts erinnern. So verhindern wir, dass ein unangenehmes, vielleicht schmerzhaftes Zahnarzt-Erlebnis zum Trauma wird. Bekanntlich liegt bei Erwachsenen, die als Zahnarzt-Phobiker gelten, fast immer ein negatives Zahnarzt-Erlebnis in der Kindheit zugrunde.

Praxis für Kinder- und Jugendzahnheilkunde
am Rotkreuzplatz

Dr. Heike Kirchner (ehem. Pfau)
Dr. Nina Back
Dr. Bettina Engler-Hamm, MSc.

Partnerschaftsgesellschaft


Donnersbergerstraße 5
80634 München

Vereinbaren Sie einen Termin unter:

Tel. 089 9901646-0

oder mithilfe unseres
Online-Formulars